Chocolate Lava Cake einfach und schnell

21. März 2015 | Von | Kategorie: Backen, Rezept

Chocolate Lava Cake ist ein kleiner warmer Schokoladenkuchen mit einem flüssigen Kern.Chocolate Lava Cake ist seit Jahren ein beliebtes Dessert. Eigentlich handelt es sich dabei um einen kleinen Schokoladenkuchen. Das Wichtige ist, dass er nicht ganz durchgebacken ist und beim Anstechen ausläuft. Da ein warmer Schokoladenkuchen relativ schwer liegt, sollte man ihn in kleinen Formen backen. So bekommt jeder einen ganzen Kuchen frisch aus dem Ofen serviert. Man kann ihn auf keinen Fall vorbacken, da er frisch sein muss, denn läßt man ihn nur einige Minuten stehen und abkühlen, gart der Kuchen nach und aus einem Kuchen mit flüssigem Kern wird ein ganz normaler Schokokuchen, bzw. Schokoladen Muffin.

Chocolate Lava Cake ist das perfekte kleine Dessert, das komplizierter aussieht als es ist

Für einen Chocolate Lava Cake benötigt man nur wenige Zutaten. Am schwierigsten fand ich die Auswahl der Backformen. In den meisten Rezepten werden relativ große Formen verwendet. Ich persönlich mag es lieber kleiner. In diesem Fall habe ich kleine Silikon-Muffin-Formen von Ikea verwendet.

Zutaten: 200 g hochwertige Schokolade mit etwa 70% Kakaoanteil, 120 g Butter + Butter für die Form, 160 g feiner Zucker, 4 ganze (Bio)Eier der Größe L, 1 Prise Salz, 70 g Mehl, 1 Päckchen Vanillezucker

Geräte: kleine feuerfeste Formen, eventuell Backpapier, 1 kleiner Topf mit dickem Boden, 1 Schüssel, 1 Wage, 1 Schneebesen, 1 Gummischaber

Die Gäste sollte auf den Chocolate Lava Cake warten, nicht umgekehrt

Rezept: Zunächst die Butter und die in Stücke gebrochene Schokolade bei niedrigster Temperatur schmelzen. Wem das zu heikel ist, der kann die Schokolade auch im Wasserbad schmelzen. In der Zwischenzeit den Ofen auf 200°C vorheizen.

Die Eier in eine Schüssel schlagen und mit einem Schneebesen verrühren. Vanillezucker, Zucker und Salz mit den Eiern verschlagen. Sobald die Schokoladen-Butter-Mischung etwas abgekühlt ist unter die Eier mischen und gut verrühren. Als letztes das Mehl untermischen.

Die gebutterten Silikonförmchen ausbuttern und etwa zu 2/3 mit Teig füllen. Die Förmchen in den Ofen stellen und etwa 13 Minuten backen, auf einen Teller stürzen und gleich servieren. Sobald man mit einem Löffel hinein sticht, läuft im Idealfall die Schokolade dickflüssig heraus.

Benutzt man andere Formen, so sollte man ein Stück Backpapier hineinlegen und den Rand buttern. Die Backzeit hängt von den Formen und vom Ofen ab.

Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar