Spargel Risotto von Cornelia Poletto

21. April 2013 | Von | Kategorie: Cornelia Poletto, Gemüse, Rezept, vegetarisch

Cornelia Poletto zeigt wie man ein herrlich cremiges Spargel Risotto mit gebratenen Scampi zubereitet.

Spargel Risotto ist besonders lecker wenn das Edelgemüse Saison hat. Cornelia Poletto hat über viele Jahre eines der besten italienischen Restaurants Deutschland geführt, bevor sie die Pforten geschlossen und einen Feinkostladen mit einem angeschlossenen etwas rustikalen Restaurant eröffnet hat. Die Liebe zur italienischen Küche inspiriert sicher auch ihre Rezepte, die sie in ihren Kochbüchern veröffentlicht hat.  Eine perfekte Vorspeise für ein Menu oder auch ein leckeres kleines Hauptgericht ist Cornelia Polettos „Weißer Spargel Risotto mit Scampi und Minze“ aus ihrem neusten Kochbuch „Meine Lieblingsrezepte“.

Cornelia Poletto zeigt wie man einfach ein perfektes Spargel Risotto zubereitet

Zutaten: 500 g geschälter weißer Spargel, Zucker, 1 unbehandelte Zitrone, 1/2 altbackenes Brötchen, je 1 geschälte und fein gehackte Schalotte und Knoblauchzehe, 4 Eßlöffel Butter, 250 g Risottoreis, 50 ml trockener Weißwein, 8 Scampi oder Garnelen, 2 Eßlöffel Olivenöl, Fleur de sel, Piment d’Espelette, gewaschene und trocken geschüttelte frische Minzezweige, etwa 80 g frisch geriebener Parmesan, frisch gemahlener Pfeffer  

Geräte: 2 Töpfe, 1 Pfanne, 1 Messer, 1 Schneidebrett, 1 Sieb, 1 Schöpflöffel

Cornelia Polettos Spargel Risotto ist einfach und das perfekte Essen für das Frühjahr

Rezept: Für das Spargel Risotto die Spargelschalen mit dem Saft 1/2 Zitrone, einer Prise Zucker und dem Brötchen in einen Topf mit Wasser bedecken und aufkochen. Dann den Topf vom Herd nehmen und 30 Minuten ziehen lassen. Das Ganze durch ein Sieb gießen und den Spargelfond auffangen. Den Fond nochmal aufkochen.

Bei den Spargelstangen die Enden abbrechen, die Spitzen abschneiden und den Rest der Stangen in dünne Scheiben schneiden. In einem Topf  einen Eßlöffel Butter schmelzen, die Schalotten- und Knoblauchwürfel darin glasig anschwitzen. Die Spargelscheiben und den Reis hinzugeben und etwas mitdünsten. Sobald der Reis glasig ist den Wein hinzugeben und anschwitzen, bis er fast vollständig verkocht ist.

Nun soviel heißen Spargelfond hinzugeben, dass der Reis gerade bedeckt ist. Das Risotto auf kleiner Flamme unter ständigem Rühren köcheln lassen. Wenn der Reis fast die gesamte Flüssigkeit aufgenommen hat, eine weitere Kelle Fond hinzufügen. Nach etwa 20 bis 30 Minuten ist der Reis bissfest gegart.

In der Zwischenzeit die Spargelspitzen in einem Eßlöffel Butter andünsten, mit Salz und Zucker würzen und mit etwas Spargelfond aufgießen. Die Spargelspitzen darin garen.

Von den Scampi die Köpfe abtrennen, die Tiere bis auf die Schwanzflossen schälen und die Därme entfernen. Die Scampi waschen und trocken tupfen. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Scampi von jeder Seite etwa zwei Minuten bei mittlerer Hitze braten. Mit Fleur de sel und mit Piment d’Espelette, einem mild-aromatischen getrockneten Chili würzen.

Die schönsten  Minzestengel beiseite legen und die restlichen Minzeblätter fein schneiden. Die restliche Butter und den Parmesan unter das Risotto mischen, die Minzblätter untermischen und mit Fleur de sel und Pfeffer würzen.

Das Spargel Risotto auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit Scampi, Spargelspitzen und den Minzstengeln garnieren.


Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar