Curry vom Schweinenacken mit Mango

9. August 2017 | Von | Kategorie: Gordon Ramsay, Rezept, Sauce




Currry vom Schweinenacken mit Mangosalsa ist lecker und exotisch

Curry vom Schweinenacken mit Mango Salsa klingt erst mal nicht besonders spannend und etwas erzwungen. Als ich das Rezept sah, war ich nicht wirklich überzeugt, zumal im Buch Meine ultimative Kochschule vom britischen Sternekoch Gordon Ramsay keine Bilder dieses Rezepts zu finden sind. Das Rezept klingt aber einfach genug, also habe ich es am Wochenende nachgekocht. Die Farbe des Curries hat nicht wirklich überzeugt, der Geschmack aber um so mehr. Die Salsa ist geschmacklich und farblich ausgezeichnet.

Curry vom Schweinenacken ist würzig, dazu gibt es eine süß-scharfe Salsa

Zutaten: Öl zum Braten (z.B. Olivenöl), 1 kg in etwa 2.5 cm große Würfel geschnittener Schweinenacken, 2 geschälte und in Scheiben geschnittene Zwiebeln (oder nach Geschmack), 400 ml Kokosmilch, 3/4 Liter Hühnerfond, 1 Eßlöffel Rohrzucker, Sojasauce, Fischsauce, Salz, frisch gemahlener Pfeffer, 2 Kaffirlimettenblätter

Currypaste: 1 geputzter und fein gehackter Stängel Zitronengras, 2 in feine Streifen geschnittene Kaffirlimettenblätter, 2 entkernte und fein gehackte rote Chilischoten (oder nach Geschmack), ein 4 cm großes Stück geschälter und fein geriebener Ingwer, 4 geschälte und gehackte Knoblauchzehen,  1 Teelöffel Zimt, 2 Teelöffel gemahlene Korianderkörner, Salz, frisch gemahlener Pfeffer, Olivenöl

Mango Salsa: 1 in kleine Würfel geschnittene reife aber nicht zu weiche Mango, 1 geschälte und fein gewürfelte rote Zwiebel, die grob gehackten Blätter eines kleinen Bunds Koriander, 2 Eßlöffel gehackte geröstete Erdnüsse, den Saft von einer Limette, 1 – 2 entkernte und fein gehackte rote Chilischoten, Salz, frisch gemahlener Pfeffer

Basmati Reis, Butter, Salz

Geräte: 1 Standmixer, 1 scharfes Messer, 1 Schneidebrett, 1 kleiner Topf, 1 großer Topf oder eine große Pfanne, 1 feine Reibe, 1 Wasserkocher

Curry aus dem Schweinenacken ist angenehm exotisch

Rezept: Für das Curry als erstes die Würzpaste herstellen. Dafür alle Zutaten in den Standmixer geben, pürieren und beiseite stellen. Das gewürfelte Fleisch auf mittlerer Hitze in Öl anbraten. Sobald das Fleisch leicht gebräunt ist, herausnehmen und die Zwiebeln in frischem Öl anbraten. Die Curry Paste unter die Zwiebeln rühren, das Fleisch hinzugeben, mischen und die Kokosmilch hinzufügen. Gründlich vermischen und dann mit dem Fond auffüllen. Mit den Kaffirlimettenblättern, dem Zucker, Salz, Pfeffer, der Soja- und Fischsauce würzen, aufkochen und etwa 1 Stunde leicht köcheln und dabei die Sauce reduzieren.

Aus den Zutaten die Mango Salsa zubereiten. Etwa 30 Minuten vor dem Servieren den Reis zubereiten. Den Reis in einen Topf geben und mit Wasser bedecken, aufkochen und nachdem er 1 oder 2 Minuten geköchelt hat, durch ein Sieb abgießen. Ein gutes Stück butter in dem Topf schmelzen, den abgetropften Reis hinzugeben und mit heißem Wasser aufgießen, bis der Reis etwa 4 mm hoch bedeckt ist, etwas salzen. Einen Deckel auf den Topf geben. Ein sauberes Geschirrtuch zwischen Topf und Deckel klemmen. Den Reis etwa 10 – 15 Minuten bei geringer Hitze dämpfen.

Schlagworte: ,

Schreibe einen Kommentar