Schokoladen Mousse von Eckart Witzigmann

16. November 2010 | Von | Kategorie: Dessert, Eckart Witzigmann, Rezept

Eckart Witzigmann zeigt in seiner Kochschule das Rezept einer Schokoladen Mousse

Eine Schokoladen Mousse vom Großmeister ist lecker und einfacher als erwartet. Der Koch Eckart Witzigmann ist vermutlich den Meisten ein Begriff. Der Koch, der mit drei Michelin Sternen ausgezeichnet war, wurde 1994 als Koch des Jahrhunderts ausgezeichnet. Ewald Plachutta ist dann schon eher ein Insidertipp, der vermutlich eher in Österreich berühmt ist. Die beiden österreichischen Köche haben gemeinsam die „Kochschule“ geschrieben. Das Buch ist ein klassisches Grundkochbuch, in dem man viele Klassiker genau beschrieben findet.

Eckart Witzigmanns „Kochschule“ zeigt wie man ohne Mühe eine leckere Schokoladen Mousse herstellen kann

Kürzlich waren wir bei Freunden essen. Die Männer bestanden darauf rustikale Herbstküche zu servieren, so dass wir uns auf das Dessert beschränken mussten. Wir entschieden uns für zwei Dessertklassiker. Wir bereiteten eine Curry Crème brûlée und eine Schokoladenmousse zu. Die Creme haben wir nach einem Rezept von Christian Rach zubereitet, das Rezept für die Mousse au Chocolat stammt aus der Kochschule von Witzigmann und Plachutta.

Küchengeräte: 1 Topf, 1 Schlagkessel, 1 Schneebesen, 1 Meßbecher, 1 Waage, 1 Mixer, 1 Rührbecher, 1 Eßlöffel

Für die Crème benötigt man folgende

Zutaten:

100 g hochwertige dunkle Schokolade (Edelbitter), 1/4 Liter süße Sahne, 5 Eigelb, 60 Gramm Puderzucker

Eckart Witzigmanns Kochbuch ist nichts für Anfänger, die für ihre Schokoladen Mousse eine ausführliche Erklärungen suchen

Rezept:

Die grob gehackte Schokolade über einem Wasserbad schmelzen und leicht auskühlen lassen. In der Zwischenzeit Eigelb mit dem Puderzucker über dem Wasserbad mit dem Schneebesen luftig aufschlagen. Wenn die Schokolade lauwarm ist, diese unter die Eigelbmasse ziehen. Ist die Masse fast kalt, die Schokocreme unter die steif geschlagene Sahne heben. Danach wird das Ganze für mehrere Stunden kalt gestellt.

Sobald die Mousse luftig und fest ist, kann man mit einem Eßlöffel, den man kurz in warmes Wasser getaucht hat, Nocken ausstechen.

Die Schokoladen Mousse läßt sich auch gut aromatisieren. Dafür fügt man je nach Geschmack beispielsweise Orangenabrieb und Orangenlikör, oder Lebkuchengewürz, Rum und geriebene Lebkuchen oder Kokosflocken und weißen Rum zur Schokoladenmasse. Der Phantasie sind kaum Grenzen gesetzt.

Wir haben die Basisversion der Schokoladenmousse hergestellt. Die läßt sich hervorragend mit einer kleinen Menge Fleur de Sel aufwerten. Wenn die Nocken auf dem Teller angerichtet sind, mit einigen Körnern bestreuen. Fertig!


Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar