Eierlikör: Mit Orangensaft und Orangenschale aromatisiert

27. Februar 2013 | Von | Kategorie: Getränk, Rezept

Eierlikör lässt sich einfach selber herstellen. Die wenigen Zutaten müssen nur frisch sein.

Eierlikör wirkt oft leicht angestaubt und man bringt ihn eher mit älteren Damen beim Kaffeekränzchen in Verbindung als mit einem Modegetränk. Natürlich kann man den Likör auch als Fertigprodukt kaufen, aber er lässt sich auch ohne Schwierigkeiten selber produzieren. Die große Stärke des selbst gemachten Likörs ist, dass man ihn wunderbar aromatisieren kann. Wie wäre es mal mit einem Orangen aromatisierten Likör zu Ostern?

Eierlikör selber machen ist ganz einfach

Ein ganz simples Rezept für einen Orangen Eierlikör hat der Hamburger Koch Tim Mälzer in seiner Fernsehsendung „Tim Mälzer kocht“ im März 2010 in der ARD gezeigt.

Zutaten: 6 Eigelb der Größe M, 150 g Puderzucker, das ausgekratzte Mark einer 1 Vanilleschote, Saft und Schale von 2 Bio-Orangen250 ml gesüßte Kondensmilch zum Beispiel „Milchmädchen“,  350 ml Weinbrand

Geräte: 1 feine Reibe zum Beispiel von Microplane, 1 Mixer, 1 Zitruspresse, 1 Schneidebrett, 1 kleines spitzes Messer, 1 Schüssel, 1 Haarsieb

Rezept: Die Eier trennen, das Eigelb in die Schüssel geben, das Eiweiß anderweitig verwenden (Zum Beispiel für Meringue). Die Eigelbe mit dem Puderzucker etwa 5 Minuten mit dem Elektro Mixer cremig rühren.

Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und vorsichtig das Mark herauskratzen. Die beiden Orangen gründlich heiß waschen und trocken reiben. Die Schale von beiden Früchten abreiben, dabei darauf achten, dass man nichts Weißes abreibt, da dies bitter ist. Die beiden Apfelsinen auspressen und 150 ml Saft abmessen.

Die Orangenschale und das Vanillemark zu den cremig geschlagenen Eiern geben und gründlich vermischen. Die Vanilleschote in ein Glas mit Zucker stecken, so kann man selbst ganz einfach Vanillezucker herstellen. Als nächstes die Kondensmilch, den Saft und den Weinbrand langsam nacheinander hineingießen und sorgfältig unterrühren.

Die fertige Mischung in der Schüssel für etwa 2 Stunden kalt stellen und dabei von Zeit zu Zeit umrühren. Wenn die Masse kalt ist, den Eierlikör durch ein feines Sieb geben, den entstandenen Schaum abschöpfen, in saubere Flaschen füllen und sorgfältig verschießen.

Den Likör im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb von 4 – 6 Wochen verbrauchen.


Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar