Quinoa mit gegrilltem Hähnchenspiess und gelber Paprika

2. Januar 2016 | Von | Kategorie: Fleisch, Jamie Oliver, Rezept




Gegrillte Hähnchenspiesse mit schwarzem Quinoa aus Jamies SuperfoodQuinoa mit gegrillten Hähnchenspiessen  ist eines von vielen leckeren und gesunden Rezepten aus Jamie Olivers neuem Kochbuch. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist nicht nur derzeit modern und in aller Munde, sondern auch wichtig um unsere Gesundheit und Leistungsfähigkeit aufrecht zu erhalten. Eigentlich fand ich die Idee immer schon ziemlich attraktiv, allerdings oft eher freudlos und mit erhobenem Zeigefinger angepriesen. Seit einiger Zeit hat Jamie Oliver diese Ernährungsweise für sich entdeckt und sie scheint ihm gut zu tun und gegrillte Hähnchenspiesse sind anscheinend ein Teil seiner neuen Ernährungsgewohnheiten. In den letzten Jahren etwas mopsig geworden, ist er auf dem Cover Jamie Olivers neues Kochbuch „Jamies Superfood“ deutlich erschlankt.

Quinoa mit Gegrillten Hähnchenspiessen ist ein leckeres und gesundes Rezept aus Jamie Olivers neustem Kochbuch

Zutaten: 150 g schwarzer Quinoa, 1 entkernte gelbe Chilischote (Ersatzweise eine Grüne), 2 geviertelte und entkernte gelbe Paprikaschoten, 4 geputzte und in weißen und grünen Teil unterteilte Frühlingszwiebeln (das Grün in 2 cm lange Stücke geschnitten), 1 geschälte und in Scheiben geschnittene Knoblauchzehe, 2 Eßlöffel Apfelessig (ersatzweise eine anderen milden Essig), Olivenöl, 2 Hähnchenbrustfilets ohne Haut à 120 g längs in 2 cm breite Streifen geschnitten (ich habe mich für Innenfilets entschieden), die abgezupften Blättchen von 4 Zweigen Thymian, 1/2 reife Avocado, etwas frisches Koriandergrün, nach Wunsch etwas Joghurt

Geräte: 2 Töpfe, 1 Grillpfanne, 1 Schneidebrett, 1 scharfes Messer, 1 Sieb, Schaschlik Spieße, 1 Tasse, 1 Pürierstab

Quinoa mit gegrillten Hähnchenspiessen sind leicht, sättigend und lecker

Rezept: Als erstes den Quinoa unter fließendem Wasser abspülen und anschließend einen Teil Körner mit 2 Teilen gesalzenem Wasser oder Brühe in einem Topf einmal aufkochen, den Deckel auflegen, den Herd auf mittlere Hitze reduzieren, einige Minuten köcheln lassen, dann die Temperatur ganz niedrig stellen und insgesamt etwa 15 Minuten garen.  Die Samenkörner, die bereits seit über 5000 Jahren als wichtige Eiweißquelle in den Anden kultiviert werden, in ein Sieb geben und gründlich abtropfen lassen. Das ganze abgedeckt bei Seite stellen und warm halten.

Chili und Paprika in einen flachen Topf geben. Den weißen Teil der Frühlingszwiebeln hinzufügen. Die Knoblauchscheiben mit dem Apfelessig, 1 Esslöffel Olivenöl und einem Schuss Wasser ebenfalls in den Topf geben und bei geschlossenem Deckel und mittlerer Hitze 20 Minuten köcheln lassen. Sobald das Gemüse weich ist zu einer glatten Sauce pürieren und abschmecken.

Die Holzspieße wässern. Das Fleisch und die grünen Teile der Frühlingszwiebeln aufspießen. Das Fleisch ziehharmonikaartig aufspießen und dabei die Zwiebel in jede Windung stecken. Die Thymianblättchen über das Fleisch streuen und mit einem Teelöffel Olivenöl einreiben. Eine Grillpfanne stark erhitzen und das Fleisch darin in etwa 8 Minuten goldbraun braten und garen. Die geschälte Avocado in Scheiben schneiden. Eine Tasse einölen, die Hälfte des Quinoas hineindrücken und auf einen Teller stürzen. Die Hälfte der Hähnchenspiesse und die Avocado neben den Körnern anrichten, die Sauce auf den Teller geben und mit dem Koriander garnieren. Nach Geschmack mit einem Klecks Joghurt servieren. Mit dem zweiten Teller ebenso verfahren.

 

Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar