Griechisches Hähnchen und Gemüsecouscous

13. Januar 2014 | Von | Kategorie: Fleisch, Jamie Oliver, Rezept

Ein griechisches Hähnchen erinnert an den letzten Urlaub am Mittelmeer.

Geniales Griechisches Hähnchen, Gemüsecouscous und Zaziki ist ein Gericht das blitzschnell frisch gekocht ist. Die Gemüse werden roh püriert und geben dem Couscous Farbe, für die Frische sind die Kräuter zuständig. Dazu gibt es saftig gebratenes Hähnchenfleisch und frisches Zaziki, die das Gericht perfekt abrunden und aus einem Hähnchen ein griechisches Hähnchen machen. Auch dieses Gericht lässt sich in nur 15 Minuten zubereiten und ist daher besonders für Berufstätige bestens geeignet.  Für dieses wie auch für die anderen Rezepte benötigt man keinerlei Vorkenntnisse, so dass auch ein blutiger Laie diese Rezepte nachkochen kann. Die Rezepte sind so einfach, dass man sogar ohne Probleme zwei der Gerichte parallel kochen kann, damit jeder sein Lieblingsgericht bekommt. Bei  diesem Gericht spielt wieder die Beilage die Hauptrolle, ergänzt durch das Fleisch, dass sich leicht durch Lamm oder sogar Fisch ersetzen lässt.

 Griechisches Hähnchen, Gemüsecouscous und Zaziki bringt den Geschmack des Mittelmeers in nur 15 Minuten  auf den Tisch

Zutaten: Couscous: 300 g (1 Becher) Couscous, 2 entkernte Paprikaschoten, 1 frische rote Chilischote entkernt und von den Häutchen befreit, 4 geputzte Frühlingszwiebeln, 1/2 Bund Dill, 200 g Erbsen frisch oder gefroren, 1 kleine Hand voll schwarze Oliven mit Stein, 2 Eßlöffel bestes Olivenöl, 40 g Fetakäse

Hähnchen: 400 g Hähnchenbrustfilet ohne Haut, 1 gehäufter Teelöffel getrockneter Oregano, 1 Teelöffel gemahlener Piment, Salz, Pfeffer, Saft und geriebene Schale einer Bio-ZitroneOlivenöl

Zaziki: 1/2 Salatgurke, 250 g Magermilchjoghurt, Saft 1/2 Zitrone, 1/2 Bund frische Minze, (1 – 2 gepresste Knoblauchzehe nach Geschmack)

Geräte: Schüsseln, Mixer, 1 feine Reibe, 1 Pfanne, 1 Schneidebrett, 1 scharfes Messer, 1 grobe Reibe, Pergamentpapier, 1 Nudelholz o.ä.

Griechisches Hähnchen, Gemüsecouscous und Zaziki ist lecker und lässt sich im Hand umdrehen zubereiten

Rezept: Als erstes den Couscous in eine Schüssel geben salzen, mit 2 Bechern kochendem Wasser mischen und abdecken. Ein Bogen Pergamentpapier auf die Arbeitsfläche legen, die Hähnchenbrüste darauf legen mit Salz, Pfeffer, Oregano und Piment und abgeriebener Zitronenschale würzen, Papier über das Fleisch legen und auf 1,5 cm Dicke klopfen. Eine Pfanne erhitzen, Olivenöl hineingeben und das Fleisch pro Seite in 3 – 4 Minuten braten. Am Ende sollte das Fleisch goldbraun und gar sein.

Für ein griechisches Hähnchen darf auch das Zaziki nicht fehlen. Dafür die gewaschene und bei Bedarf geschälte Gurke grob in eine Schüssel raspeln und großzügig mit Salz bestreuen. Die Gurke etwas ziehen lassen, dann die Gurke auspressen und die (salzige) Flüssigkeit entsorgen. Den Joghurt mit dem Saft einer 1/2 Zitrone und etwas Pfeffer mischen.  Die ausgedrückten Gurkenraspel und nach Geschmack den Knoblauch dazu geben. Die fein gehackten Minzeblätter ebenfalls hinzu fügen.

Die Paprika mit den Chili, den Frühlingszwiebeln und dem Dill in einem Mixer fein hacken und auf einem großen Teller verteilen. Die rohen frischen oder die blanchierten gefrorenen Erbsen darauf verteilen, die Oliven entsteinen und ebenfalls auf dem Gemüse verteilen. Mit dem Saft der abgeriebenen Zitrone beträufeln, etwas Olivenöl darüber geben. Den Couscous mit einer Gabel auflockern und gründlich unter das Gemüse mischen. Den Couscous abschmecken und flach auf dem Teller verteilen. Das Hähnchen aufschneiden und auf dem Couscous anrichten. Das Ganze mit dem zerbröckelten Feta bestreuen und mit dem Zaziki servieren.


Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar