Hähnchen Tikka Masala mit Paratha Brot

29. Dezember 2014 | Von | Kategorie: exotisch, Fleisch, Jamie Oliver, Rezept

Jamies Wohlfühl Küche besteht nicht nur aus Hähnchen Tikka Masala und leckerem indischen Brot.Hähnchen Tikka Masala ist wohl eines der bekanntesten Gerichte der indischen Küche, dass eigentlich gar nicht aus Indien stammt. Dieses pikante Saucengericht wurden in England entwickelt und ist durch die indische Küche inspiriert, die auf der Insel äußerst beliebt ist. Hähnchen Tikka Masala hat alles, was Soulfood braucht, es gibt eine cremige Sauce, viele frische Zutaten und wie in diesem Rezept duftendes frisch gebackenes und noch warmes Brot. Für dieses Essen benötigt man nur wenige frische Zutaten und kann dann schon loslegen. Ein Rezept das man nur für die Familie oder aber für viele Gäste zubereitet.

Hähnchen Tikka Masala eine anglo-indische Leibspeise

Zutaten: 1/2 gestrichener Teelöffel gemahlene Nelke, 1/2 gestrichener Teelöffel gemahlener  Cumin (Kreuzkümmel), 1 gehäufter Teelöffel geräuchertes Paprikapulver, 1 gehäufter Teelöffel Garam Masala, 2 Zitronen am besten in Bio-Qualtität, 3 Knoblauchzehen, 1 Stück geschälter Ingwer, 3 Eßlöffel Joghurt und etwas zum Servieren, 400 g in 5 cm große Würfel geschnittenes Hähnchenbrustfilet, 2 in Stücke geschnittene grüne/gelbe Chilischoten

Sauce: 1 geschälte und fein geschnittene Zwiebel, 2 geschälte und fein geschnittene Knoblauchzehen, 1 rote Chilischote, die fein geschnittenen Stängel 1 kleinen Bunds Koriander, die Blätter 1 kleinen Bunds Koriander, (Oliven)Öl, 1/2 gestrichener Teelöffel  gemahlener Koriander, 1  Teelöffel Kurkuma, 3 Eßlöffel gemahlene Mandeln, 1  400 g Dose Eiertomaten, 1/2 Brühwürfel, 1  400 g Dose Kokosmilch

Paratha Brot: 150 g Weizenmehl Typ 1050, 150 g Weizenmehl Typ 405, 1 kräftige Prise Salz, 1 Eßlöffel Olivenöl, 200 ml fettarme Milch

Geräte: 1 kleine beschichtete Pfanne, 1 große hohe Pfanne, 1 feine Reibe, 1 Knoblauchpresse, 1 großes Messer, 1 Schneidebrett, 1 große Schüssel, Holzspieße, 1 Grillpfanne, 1 Nudelholz

Hähnchen Tikka Masala vereint Grillaromen mit cremiger Sauce und frischem Brot

Rezept: Für die Marinade die gemahlenen Nelken, den Cumin und je die Hälfte des Paprikapulvers und des Garam Masala in einer Pfanne ohne Fett etwa 1 Minute rösten. Die duftende Mischung in die große Schüssel geben und mit Saft und Schale 1/2 Zitrone vermischen. Den gepressten Knoblauch und den geriebenen Ingwer hinzufügen. Mit Joghurt und 1/2 Teelöffel Salz mischen. Das Fleisch in der Marinade wälzen. Die übrige Zitrone in Spalten schneiden. Abwechselnd das. Fleisch, die Zitronenspalten und die Chilischoten auf Holzspieße nicht zu eng aufspießen. Das Fleisch dicht nebeneinander auf einen Teller legen und mit Frischhaltefolie abdecken. Das Fleisch mindestens 2 Stunden marinieren.

Für die Sauce die Zwiebeln, den Knoblauch und die Korianderstängel in einer tiefen Pfanne bei mittlerer Hitze mit etwas Olivenöl etwa 20 Minuten goldgelb braten. Hin und wieder umrühren. Den gemahlenen Koriander, Kurkuma und den übrigen 1/2 Teelöffel Paprikapulver und das Garam Masala hinzugeben, 2 Minuten mitbraten.  Die gemahlenen Mandeln hinzufügen.  Die Tomaten, den zerkrümelten Brühwürfel und 150 ml kochendes Wasser hinzugeben und etwa 5 Minuten köcheln lassen. Die Kokosmilch dazu gießen und nochmals 20 Minuten köcheln lassen. Die Sauce immer wieder umrühren und abschmecken.

Für das Brot das Mehl in einer Schüssel mischen, mit Salz würzen und mit dem Olivenöl und der Milch verkneten. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche gründlich kneten. Während das Brot 20 Minuten ruht das Fleisch für das Tikka Masala zubereiten. Eine Grillpfanne erhitzen und das Fleisch darin rundherum knusprig braten. Das Fleisch und die Chilistücke von den Spießen in die Sauce geben, die Zitronenspalten beiseite legen. Während das Fleisch kurz in der Sauce zieht das Brot fertig stellen.

Den Teig in 4 Stücke teilen und dünn mit einem Nudelholz auswellen. Den Teig dünn mit Olivenöl bestreichen und locker aufrollen. Die Rolle zur Schnecke drehen und auf etwa 5 mm dicke ausrollen. Eine Pfanne auf mittlerer Hitze erwärmen und in etwa 3 Minuten pro Seite goldbraun backen. Das heiße Brot mit etwas Salz bestreuen und zum indischen Eintopf servieren.

Am Ende die Zitronenspalten in das Tikka Masala pressen und mit dem Brot, den Korianderblättern und dem Joghurt servieren.

 

Schlagworte:

Ein Kommentar auf "Hähnchen Tikka Masala mit Paratha Brot"

  1. Anja K. sagt:

    Wir haben das Kochbuch und lieben dieses Rezept!! Was viell. noch hilfreich wäre ist dazuzuschreiben für wieviele Personen das Rezept gedacht ist…
    Wir kommen mit 4 Personen ganz gut hin, wobei Nachschlag bei der Soße dann nicht mehr viel möglich ist…
    Tipp: Mit der Marinade von dem Hähnchen braucht man sich nicht soooo daran aufhängen wenn mal eine Zutat fehlt, haben es auch schonmal ohne Hühnchen gemacht schmeckt genauso!

Schreibe einen Kommentar