Geschmorte Lammschulter von Jamie Oliver

3. Oktober 2010 | Von | Kategorie: Fleisch, Jamie Oliver, Kochvideo, Rezept

Jamie Oliver zeigt ein Rezept für eine sensationelle Geschmorte Lammschulter.

Eine geschmorte Lammschulter kombiniert Jamie Oliver mit Kürbis. Er wählt die richtigen Sorten aus und bereitet diese interessant zu, so dass der Kürbis eine tolle Beilage ergibt .

Jamie Oliver ist, wie schon öfter gesagt, der Meister im Verarbeiten von Fleischstücken, die zwar preiswert aber nicht minderwertig sind. Beispielsweise die Lammschulter, die günstiger aber nicht weniger lecker ist als die Lammkeule.

Jamie Oliver kombiniert eine würzige Geschmorte Lammschulter mit Kürbis

Dieses Essen aus dem Jamie Oliver Buch „ Jamie’s kitchen“ ist außergewöhnlich lecker, das Fleisch ist zart, saftig, außen knusprig und super gewürzt.

Küchengeräte: 1 Bräter, den man sowohl auf dem Herd als auch im Ofen nutzen kann (ansonsten eine große Pfanne zusätzlich), 1 Mörser, 1 Schneidebrett, 1 scharfes großes Messer, 1 Eßlöffel, ggf. 1 Sauteuse oder 1 kleiner Topf, 1 Bräter oder 1 Backblech, Küchengarn

Für die Lammschulter benötigt man folgende

Zutaten:

1 ausgebeinte Lammschulter (vom Metzger ausbeinen lassen), 1 Teelöffel Koriandersamen, 1 kleine Handvoll Rosmarinnadeln, grobes Meersalz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, Olivenöl, 3 geschälte und geviertelte rote Zwiebeln, 1/2 Liter Cranberrysaft (ersatzweise Preiselbeersaft), Butternutkürbisse gewaschen in Spalten geschnitten (1/8) und die Kerne entfernt, 1 kleine Hand voll Korianderblätter, 4 in Scheiben geschnittene Frühlingszwiebel (nur das Weiße und das Hellgrüne), 1 Zitrone, nach Geschmack Crème fraîche

Jamie Oliver bereitet gern Gerichte im Ofen zu, nach der Vorbereitung macht die Zubereitung beispielsweise eine Geschmorte Lammschulter kaum Arbeit

Rezept:

Zunächst muß man die Lammschulter ausbeinen oder noch besser, den Metzger darum bitten, dies zu erledigen. Im ersten Schritt mischt man die Koriandersamen mit einer Prise Salz und dem Rosmarin im Mörser und zerstößt das Ganze. Die Hälfte der Mischung wird auf eine Seite des ausgebreiteten Fleischstücks gestreut und nochmals kräftig mit Pfeffer und Salz gewürzt. Nun wird das Fleisch aufgerollt, so dass es überall gleichmäßig dick ist. Mit 4 oder 5 Stücken Küchengarn binden.

Den Ofen auf 190°C vorheizen und das Fleisch in etwas Olivenöl rundum anbraten. Hat es überall Farbe genommen, die Zwiebelviertel hinzugeben, kurz mitbraten, das Fleisch auf die Zwiebeln legen  und für 30 Minuten in den Ofen schieben. Nun mit dem Saft angießen, die Temperatur auf 170°C reduzieren und für weitere 90 Minuten zu ende garen. In der Zeit häufig mit der Bratflüssigkeit begießen.

Zwischenzeitlich den Kürbis in Spalten schneiden, mit der restlichen Würzmischung bestreuen, kräftig mit Pfeffer und Salz würzen und mit Olivenöl beträufeln. Laut Rezept benötigt dieser etwa 30 Minuten, nach dieser Zeit war er aber noch hart.

Also habe ich das Fleisch aus dem Ofen geholt, die Temperatur auf 230°C erhöht und den Kürbis von der unteren auf die mittlere Schiene gestellt. Nach weiteren 20 Minuten war er perfekt. In der Zwischenzeit habe ich die Sauce abgeschöpft,  mit Hilfe einer Fetttrennkanne Fett und Sauce getrennt und die Sauce etwas reduziert. Das Fleisch wartet Abgedeckt am Ofenrand. Die Sauce mit Pfeffer und Salz Abbschmecken mit wenig angerührter Speisestärke andicken und mit eiskalter Butter montieren.

Wenn alles fertig ist, wird der Salat frisch angemacht. Dafür die Korianderblätter mit den Frühlingszwiebeln, 4 Eßlöffel Olivenöl dem Zitronensaft, Pfeffer und Salz vermischen. Zum Servieren die Bänder lösen, die Geschmorte Lammschulter in Scheiben schneiden, dass Fleisch auf jedem Teller anrichten, eine Kürbisspalte anlegen, Zwiebel dazulegen und Sauce dazugeben. Etwas Salat oben auf geben, wer mag kann noch ein Wenig Crème fraîche dazugeben.

Wer das alles noch einmal sehen möchte, findet das Video unten:


Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar