Alis Duck Wrap von Jamie Oliver

30. November 2010 | Von | Kategorie: exotisch, Fleisch, Jamie Oliver, Rezept

Jamie Oliver zeigt mit dem Rezept für  Alis Duck Wrap wie lecker eine Ente schmeckt, die man arabisch-chinesisch inspiriert  zubereitet

Jamie Oliver hat auf seiner Reise in die USA unter Anderem auch ein Rezept für Alis Duck Wrap nach einem Rezept von Jamie Oliver mitgebracht.  Seit einigen Jahren sind diese Rollen in aller Munde. Die Röllchen sind lecker und lassen sich vielfälltig füllen, je nachdem was der Kühlschrank hergibt und welche Vorlieben der Esser hat. Meist werden dünne Weizenfladen verwendet, es gibt aber auch vietnamesische Sommerrollen, also die Kalorienarme aber nicht minder leckere Asia Variante des Kult Snacks. Im Buch „Jamies Amerika“ zeigt Jamie Oliver eine weitere sehr leckere Version.

Jamie Olivers arabisch inspirierter Alis Duck Wrap bietet ein ganz neues Geschmackserlebnis

Küchengeräte: 1 Bräter, 3 Schüsseln, 1 Kunststoffbrett, 1 Messer, 1 Reibe

Für Alis Duck Wrap benötigt man folgende

Zutaten:

Für die Ente:

1 Ente, Olivenöl, 1/2 Teelöffel Kumin (Kreuzkümmel), 1 gestrichener Eßlöffel Sumach und Sumach zum Servieren, 1 gestrichener Eßlöffel Zahtar und Zahtar zum Servieren, 1/2  Teelöffel Chilipulver oder Cayennepfeffer, Pfeffer, Salz, Eisbergsalat, 1 Granatapfel (Kerne ausgelöst), Minzblätter, Korianderblätter, 1 Glas Hoisin-Sauce

Für das Pickle:

1 rote Zwiebel in dünne Scheiben geschnitten, 10 große Radieschen in feine Scheiben geschnitten, Salz, Saft von 2 Limetten,  1 frische in Scheiben geschnittene Chilischote

Jamie Oliver verarbeitet für Alis Duck Wrap eine ganze knusprig gebratene Ente

Rezept:

Während der Ofen auf 180°C vorheizt, wird die Ente mit Olivenöl bestrichen und mit den vermischten Gewürzen gleichmäßig eingerieben. Jetzt wandert sie für zwei Stunden in den Ofen, dabei nach der Hälfte der Zeit das Fett abgießen und den Vogel regelmäßig mit dem Bratensaft übergießen. Das Entenfett durch einen Kaffeefilter gießen, es eignet sich hervorragend für Bratkartoffeln.

Für das Pickle alle  Zutaten vermischen und kalt stellen.

Nach etwa zwei Stunden ist die Ente gar, die Haut knusprig und das Fleisch läßt sich ganz leicht vom Knochen lösen. Haut und Fleisch von den Karkassen trennen und nochmals für 5 Minuten in den Ofen schieben, damit die Haut ganz knusprig ist.

Das Pickle ausdrücken und in einem Schälchen anrichten, ebenso wie die  Kräuter, die Hoisin Sauce und die Granatapfelkerne. Den Salat putzen und in einzelne Blätter zerteilen, diese werden als „Teller“ serviert.

Das Fleisch aus dem Ofen nehmen, mit Sumach und Zahtar bestreuen und dann wird gebastelt. Man nimmt sich ein Salatblatt, gibt ein Wenig Hoisin Sauce auf das Blatt und toppt das Ganze mit Fleisch, Pickle, Kräutern und Granatapfelkernen.

Eine Wrap Variante die man unbedingt probieren sollte, lecker, frisch und angenehm scharf.


Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar