Kürbissuppe mit Schinken nach einem Rezept von Jamie Oliver

25. September 2012 | Von | Kategorie: Fleisch, Jamie Oliver, Rezept, Suppe

Die Kürbissuppe von Jamie Oliver ist raffiniert und schnell gemacht.

Ab dem Spätsommer hat Kürbis Saison. Gleich zu Beginn ist er wunderbar zart und aromatisch. So wäre es schade, wenn man nicht wenigstens eine Kürbissuppe isst. Ein einfaches und leckeres Rezept findet man in Jamie Olivers Kochbuch. Wenn man sich die Zutaten ansieht, wird sofort klar, dass die Suppe schmecken muss. Die Kombination aus cremigem Kürbis, salzig-rauchigem Schinken und den erdig-aromatischen Kräutern klingt hervorragend und ist es auch.

Jamie Oliver kocht eine leckere Kürbissuppe

Zutaten: 1 fein gehackte rote Zwiebel, 2 fein gehackte Knoblauchzehen, 1 Eßlöffel zerstoßene Koriandersamen, Olivenöl, 1 geschälter in grobe Stücke geteilter Butternutkürbis, 2 – 3 Hand voll frischer Salbei, 1 – 2 Hand voll Perlgraupen, nach Geschmack 1 Hand voll geschälte Esskastanien, gut 1 Liter Brühe (selbstgekocht), 1 Endstück vom Schinken ohne Schwarte ca. 700 g, Salz, frisch gemahlener Pfeffer, eine Prise Muskatnuß, 1 Prise zerkrümelte getrocknete Chilischoten 

Geräte: 1 Schneidebrett, 1 scharfes Messer, 1 Mörser, 1 großer Topf, 1 Pürierstab

Jamie Oliver zeigt wie man mit wenig Aufwand eine leckere Kürbissuppe zubereiten kann

Rezept: Als Erstes die Zwiebeln mit dem Knoblauch und den Koriandersamen sanft in Olivenöl weich schwitzen. Sobald Alles weich ist, ohne Farbe angenommen zu haben, den Kürbis, die Graupen, den Salbei und falls gewünscht die Esskastanien hinzufügen. Die Brühe angießen und das Schinkenstück hinzufügen. Alles einmal umrühren und zum Kochen bringen. Das Ganze etwa 90 Minuten sanft köcheln lassen.

Wenn die Kürbissuppe gar ist, den Schinken herausnehmen und mit zwei Gabeln auseinander zupfen. Die Hälfte der Suppe pürrieren und gemeinsam mit dem zerpflückten Schinken zurück in Topf geben.

Die Suppe vorsichtig mit  Pfeffer, Salz, Chili und Muskatnuß abschmecken. Falls die Suppe etwas zu dick ist, etwas Brühe angießen. Auf jede Portion etwas hochwertiges Olivenöl träufeln und mit geröstetem Brot servieren.


Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar