Knuspriger Schweinebauch von Jamie Oliver

9. Januar 2012 | Von | Kategorie: Fleisch, Jamie Oliver, Rezept

Ein knuspriger Schweinebauch nach einem Rezept von Jamie Oliver aus seinem aktuellen Buch.

Knuspriger Schweinebauch ist das Ergebnis von Jamie Olivers  Leidenschaft für einfache Fleischstücke, die, richtig zubereitet, ein Genuß sind. Jamie Olivers Schweinebauch sollte der Hauptgang unseres Dreigangmenüs sein. Der Schweinebauch, der den halben Tag im Ofen zubrachte, war damit perfekt für Gäste war. Ohne Stress konnte ich die Zitruscreme, den Garnelencocktail und das Kartoffelpüree zubereiten, während das Fleisch seiner Vollendung entgegenschmorte.

Knuspriger Schweinebauch ist das Beste was Jamie Oliver aus dem relativ fetten Fleischstück machen kann

Die Zubereitung ist ein Kinderspiel, die Vorbereitung dauerte nur wenige Minuten und im Ofen benötigt es kaum Aufmerksamkeit. Erst in den letzten Minuten verlangt das Fleisch die ungeteilte Aufmerksamkeit.

Zutaten: Kräuterpaste: 1 kleine Hand voll Salbeiblätter, 1 Eßlöffel Pfefferkörner, Meersalz, Olivenöl

Braten: 4 weiße Zwiebeln, 2 kg Schweinebauch, 500 ml Apfelwein (ich habe naturtrüben Apfelwein genommen), 2 gehäufte Teelöffel körniger Senf, 100 g Sahne, nach Bedarf 2 Eßlöffel brauner Zucker

Geräte: 1 Bräter möglichst so groß wie das Fleischstück, 1 Teppichmesser, Löffel, 1 Stabmixer, 1 Mixbecher

Knuspriger Schweinebauch von Jamie Oliver ist nicht aufwändig, aber sehr lecker

Zubereitung: Für die Paste den Salbei mit den gemörserten Pfefferkörnern, dem Salz und dem Olivenöl im Becher pürieren und kurz beiseitestellen.

Damit es ein knuspriger Schweinebauch wird, das Fleisch waschen, trockentupfen und die Schwarte mit einem Teppichmesser (bitte nur für die Küche benutzen;-))  im Abstand von zwei Zentimetern parallel einschneiden. Ich habe die Schwarte rautenförmig eingeschnitten, da ich glaube, dass die Haut so knuspriger wird.

Die Zwiebeln pellen, in etwa ein Zentimeter breite Streifen schneiden und in eine feuerfeste Form geben. Das Fleisch mit der Kräuterpaste gründlich einreiben und mit der Schwarte nach oben auf die Zwiebeln legen, die Hälfte des Apfelweins angießen. Den Bräter mit einer doppelten Lage Alufolie abdecken. Die Form in den auf 160°C vorgeheizten Ofen setzen und etwa 3,5 Stunden garen. Nach der halben Garzeit nachsehen, ob noch genügend Flüssigkeit im Bräter ist und ggf. noch etwas nachgießen.

Ich habe das Essen bei reduzierter Hitze noch weitere zwei Stunden im Ofen belassen. Das macht den Bauch zum perfekten  Essen für Einladungen, da er es nicht übel nimmt, wenn man ihn mal etwas länger im Ofen belässt. Nach Ende der Garzeit den Bräter aus dem Ofen nehmen und die Sauce auf dem Herd köcheln lassen. Das Fleisch wieder in den Ofen geben und den Backofen Grill einschalten. Dabei das Fleisch im Auge behalten, damit die Schwarte schön resch wird ohne zu verbrennen.

Zwischenzeitlich das Fett von der Sauce schöpfen, den Senf einrühren und fünf Minuten köcheln lassen. Dann die Sahne angiessen und weitere zehn bis fünfzehn Minuten reduzieren. Abschmecken.

Bei Bedarf kann man den Braten noch glasieren. Dafür vermischt man den Zucker mit etwas Apfelwein und verstreicht den entstandenen Brei auf der Schwarte. Kurz unter den Grill schieben und schön knusprig grillen.


Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar