Gewürzte Schoko Mousse nach einem Rezept von Johann Lafer

1. Mai 2012 | Von | Kategorie: Dessert, Johann Lafer, Rezept

Gewürzte Schoko Mousse aus Johann Lafers Bookazine: 60 Dessertrezepte für jede Gelegenheit

Gewürzte Schoko Mousse von Johann Lafer, dem Meister der raffinierten Desserts. Dabei bricht Johann Lafer auch gern mal mit Traditionen. Eine davon ist: Mousse au Chocolat macht man von dunkler Schokolade! Richtig? Falsch! Schokoladenmousse kann man auch von Vollmilchschokolade herstellen und das Ergebnis ist mehr als überzeugend. Natürlich muß man diese Gewürzte Schoko Mousse nach einem Rezept von Johann Laferetwas „pimpen“, aber dann gehört sie zu den leckersten Desserts, die man mit solch einem geringen Aufwand herstellen kann. Natürlich ist auch dieses Dessertrezept vom deutschen „Dessert-Papst“ Johann Lafer. Ein weiters Johann Lafer Rezept aus dem Feinschmecker Bookazine.

Johann Lafers gewürzte Schoko Mousse ist eine Klasse für sich

Zutaten: 1 Vanilleschote, das Mark herausgekratzt, 1 Teelöffel Zimtpulver, 3 Sternanis, 4-5 Kardamomkapseln, 1/2 entkernte (rote) Chilischote, 100 ml Vollmilch, 200 g Vollmilchschokolade allerbester Qualität mit einem Kakaoanteil von 40% (keine Kuvertüre verwenden),  4 Eier getrennt, 1 Prise Salz, 75 g feinster Zucker, 3 Blatt Gelatine in kaltem Wasser eingeweicht, 150 g Sahne steif geschlagen, Filets von 2 Orangen

Geräte: 1 kleiner Topf, 1 mittlerer Topf, 1 Schlagkessel (oder andere Geräte um ein Wasserbad herzustellen), 1 elektrischer Mixer, 1 Schneidbrett, 1 scharfes Messer, 2 Schüsseln, 1 Wage,  1 Messbecher, 1 Haarsieb

Johann Lafers Rezept für gewürzte Schoko Mousse  gelingt leicht und hat etwas Besonderes

Zubereitung: Die Milch in einen kleinen Topf füllen und die ausgekratzte Vanilleschote mit dem Mark, die 1/2 Chilischote, die Kardamomkapseln, den Sternanis und das Zimtpulver hinzufügen. Die Gewürzmilch einmal aufkochen lassen, vom Herd nehmen und 30 Minuten ziehen lassen. Währenddessen das Eiweiß erst mit etwas Salz  steifschlagen und den Zucker einrieseln lassen. Das Ganze sehr steif schlagen. Die Sahne ebenfalls steif schlagen. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen.

Die Milch durch ein Haarsieb gießen und zu den Eigelben in einen sauberen Schlagkessel geben. Über einem heißen Wasserbad dickcremig aufschlagen und die geschmolzene Schokolade unterrühren. Den Schlagkessel vom Wasserbad nehmen. Das Wasser sollte dabei niemals kochen und der Boden des Schlagkessels sollte nicht das Wasser berühren. Die ausgedrückte Gelatine in die heiße Masse geben und darin auflösen lassen.

Die geschlagene Sahne vorsichtig unterheben und danach das steife Eiweiß erst 1/3 unterrühren und danach den Rest vorsichtig unterheben. Die Schüssel für 3 – 4 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.

Die Mousse mit Orangenfilets anrichten. Die Mousse erinnert zart an Weihnachten, ist angenehm samtig und leicht.  Zunächst schmeckt man den Zimt, dann kommen aber auch Anis und Kardamom durch und eine zarte Vanillenote. Die Chili schmeckt man wenn man die Mousse im Mund schmelzen läßt, sie wird aber niemals dominant, sondern wird durch die cremige Schokolade wunderbar abgemildert. Eine Mousse, die man nicht nur an Weihnachten essen sollte, besser sollte man sie nicht an Weihnachten essen, da wir zu der Zeit ohnehin einer Überdosis an Weihnachtsgewürzen ausgesetzt sind. Ein Dessert mit Suchtpotential! Nachdem wir zu viert bereits 4 Gänge gegessen hatten und alle komplett satt waren, haben wir mühelos die gesamte Schüssel geleert.


Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar