Kirsch Cupcakes nach einem Rezept von Jamie Oliver

21. November 2011 | Von | Kategorie: Dessert, Johann Lafer, Rezept

Johann Lafer gilt wohl nicht zu unrecht als der Dessert Papst, im Feinschmecker Bookazine zeigt er neben den Kirsch Cupcakes noch etwa 60 weitere Rezepte

Kirsch Cupcakes ist nur eines von vielen raffinierten Rezepten aus Johann Lafers „Der Feinschmecker“ Bookazine. Der in der Steiermark geborene Sterne Koch Johann Lafer ist nicht zuletzt für seine Desserts berühmt. Vor einigen Tagen erschien das neue Feinschmecker Bookazine „Der süße Lafer“ mit rund 150 Seiten voller Dessert Rezepte.

Johann Lafer ist der Meister der Desserts und die Kirsch Cupcakes gehören dazu

Für ein Menü mit Lachstatar als Vorspeise und Rehkeulen zum Hauptgang suchten wir eine leichte und glutenfreie Nachspeise. Wegen der Knallfarbe sprangen uns gleich die „gefrorenen Kirsch-Cupcakes“ ins Auge. Nach kurzem Blick auf das Rezept stand fest, dass dies das perfekte Dessert für den Abend war.

Für die Zubereitung benötigt man folgende Geräte: 1 Mixer, 1 Topf, 1 Schlagkessel, 1 Schneebesen, 1 Schüssel, 1 Pürierstab, kleine Silikon Portionsförmchen oder Muffinförmchen, 1 Sparschäler, 1Eßlöffel, ggf. 1 Haarsieb, 1 Eismaschine, 1 Gefrierbox, 1 Gabel

Man benötigt folgende Zutaten:

Für die Cupcakes: 2 Eier, 75 g Puderzucker, 200g Schlagsahne (geschlagen), 150 g aufgetaute TK-Kirschen (püriert), 2 Eßlöffel Kirschlikör (ich habe Holunderblütenlikör verwendet)

Für das Vanilleeis:  je 200 ml Milch und Sahne, 75 g Zucker, Mark einer ausgekratzten Vanilleschote, 3 Eigelb, Schokolade (mit dem Sparschäler abschaben)

Johann Lafers Kirsch Cupcakes sehen toll aus und schmecken super

Die Zubereitung ist einfach: Für die Kirsch-Muffins die Eier (ganze Eier und Eigelb) mit dem Puderzucker im Wasserbad schaumig aufschlagen und dann auf Eis kaltschlagen. Die übrigen Zutaten vorsichtig unter die kalte Masse heben. Die Mischung in die Förmchen geben und in den Froster stellen.

Man kann das Vanilleeis fertig kaufen oder es so zubereiten: Milch, Sahne, Zucker mit Vanillemark aufkochen. Eigelbe über dem Wasserbad aufschlagen und die Sahne-Milch-Mischung unter ständigem Rühren hinzufügen. So lange über dem Wasserbad weiterschlagen, bis die Masse dickcremig wird. Die Masse durch ein feines Sieb streichen und in der Eismaschine cremig gefrieren lassen. Wer keine Eismaschine hat, füllt die Masse in einen Gefrierbehälter und stellt ihn in den Froster. Dabei von Zeit zu Zeit mit einer Gabel durchrühren, damit das Ganze nicht zu hart wird.

Wir haben die gefrorenen Kirsch-Cupcakes auf einen Teller gesetzt, das Törtchen mit einer Kugel Vanilleeis getoppt, Schokolade mit dem Sparschäler darübergerieben und einige Amarena-Kirschen angelegt.

Das Dessert sieht nicht nur spektakulär aus, sondern ist auch geschmacklich ein Hit.


Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar