Kochen mit Jamie Oliver – von Anfang an genial

23. September 2010 | Von | Kategorie: Jamie Oliver, Kochbuch

Jamie Olivers erstes Kochbuch, Kochen mit Jamie Oliver, steckt voller bodenständiger und leckerer Rezepte

Kochen mit Jamie Oliver, das erste Kochbuch  von Jamie Oliver erinnert optisch ein Wenig an herkömmliche Kochbücher. Wer nur das kennt, dem wird es gefallen, denn es steckt voller einfacher und schmackhafter Rezepte. Dieses Kochbuch ist der einzige Band, der optisch weniger attraktiv daherkommt. Dies gilt zumindest für die Paperback Ausgabe die ich habe. Trotz des etwas nüchternen Aussehens sollte man dieses Buch nicht ignorieren, da es reichlich gute und nachkochbare Rezepte enthält.

Kochen mit Jamie Oliver verfügt über viele tolle Rezepte, nur das Design ist noch nicht so ansprechend

Wie bei seinen anderen Büchern ist es auch beim ersten Jamie Oliver Kochbuch so, dass es keiner perfekt ausgestatteten Küche bedarf, um sehr respektable Ergebnisse zu erzielen. Für das Nachkochen der einzelnen Rezepte muß man eigentlich nur lesen können und dies eins zu eins umsetzen. Man muß keine komplizierten Schnitttechniken beherrschen um ein Essen zuzubereiten, dass genauso wie im Kochbuch aussieht.

Alle Rezepte, die ich jemals von Jamie Oliver nachgekocht habe, haben durch die Bank funktioniert, dies ist gerade für die wichtig, die nur selten kochen und denen daher die Erfahrung fehlt.

Jamies Kochbuch Kochen mit Jamie Oliver zeigt Potential, ist allerdings manchmal etwas brav

Viele seiner Rezepte aus dem ersten Jamie Oliver Kochbuch sind noch etwas brav, obwohl man hier schon seinen Ideenreichtum erkennen kann. Im ersten Band verwendet er mit besonderer Begeisterung Zitronen und Chili, die vielen Gerichten den nötigen Pfiff geben. Mir fehlen etwas die Fotos, da diese häufig dabei helfen ein Essen so zu kochen, wie es sich der Meister ausgedacht hat. Das was er also an Bildern einspart, dass muß er aufwändig an Text hinzufügen.

Bei all den Kritikpunkten, ist Kochen mit Jamie Oliver trotzdem ein empfehlenswertes Kochbuch und je mehr er veröffentlicht, desto routinierte wird er. Es erscheint etwas weniger aufwändig als die Anderen, aber das sind nur Äußerlichkeiten.

Meine liebsten Rezepte aus Jamies Erstlingswerk sind:

    • Kichererbsen-Lauch-Suppe
    • Ente in Honig-Austern-Sauce
    • Hackfleischbällchen
    • gebackener Kürbis
    • Zitronen- und Limetten-Tarte

/**/

 

 


Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar