Kokos Dim Sum mit Hähnchenfleisch von Jamie Oliver

28. Januar 2013 | Von | Kategorie: Fleisch, Jamie Oliver, Rezept

Kokos Dim Sum sind asiatisch inspiriert und stehen in nur 15 Minuten auf dem Tisch.

Kokos Dim Sum sind mit Kokosmilch hergestellte Dampfbrötchen mit verschiedenen Beilagen.   Jamie Oliver hat in sein neustes Kochbuch „Jamies 15 Minuten Küche“ auch einige asiatisch inspirierte Rezepte aufgenommen. Für viele Rezepte gilt, dass das Schnippeln der Zutaten bereits die halbe Miete ist. Als Sättigungsbeilage hat Jamie Oliver in diesem Fall Brötchen gewählt, die nach Kokos schmecken.

Jamie Oliver zeigt wie man in 15 Minuten Kokos Dim Sum zubereitet

Zutaten: Kokosbrötchen: 1 400 g Dose fettarme Kokosmilch, 500 g Weizenmehl, 20 g Backpulver, etwas Mehl zum Bestäuben, Salz

Hähnchen und Gemüse: etwa 200 g in feine Streifen geschnittene Hähnchenbrustfilet ohne Haut, 150 g geputzte und grob zerteilte gemischt Pilze, 3 Eßlöffel Hoisin Sauce und nach Belieben zum Servieren, 2 Limetten, 200 g geputzter und zerteilter möglichst langstieliger Brokkoli, 1 geschälte und mit einem Sparschäler in Streifen geschnittene Salatgurke, 1 Eßlöffel Sojasauce, 1 Eßlöffel Reis- oder Weißweinessig, die abgezupften Blättchen von  etwa 1/2 Bund Koriandergrün, 3 Eßlöffel in einer trockenen Pfanne angeröstete Sesamsamen, 100 g eingelegter Ingwer (Sushi Ingwer, Gari), 1 – 2 gehackte Chilischoten

Geräte: 1 Pfanne, 1 Wok oder ein Topf, 2 Bambusdämpfkörbe, 1 Schneidebrett, 1 scharfes Messer, Papierbackförmchen, 1 Schüssel

Jamie Oliver zeigt wie man mit wenig Aufwand leckere Kokos Dim Sum zubereitet

Rezept: Zunächst werden die Dampfbrötchen für die Kokos Dim Sum  hergestellt. Dafür das Mehl, das Backpulver, das Salz und die Kokosmilch zu einem Teig vermischen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche kneten und zu einer Rolle formen. Die Rolle in acht gleiche Teile schneiden und zu Brötchen formen. Die Brötchen in jeweils zwei ineinander gestellte Papierförmchen legen.

In einen Wok ein Wenig Wasser füllen und zum Kochen bringen, einen passenden Dämpfkorb aufsetzen, die Brötchen in den Papierförmchen in den Korb setzen und garen.

Das Fleisch und die Pilze mit der Hoisin Sauce, etwas Salz und dem Saft einer halben Limette marinieren. Die marinierten Pilze und das Fleisch in den zweiten Dämpfkorb geben, den Brokkoli hinzugeben und das Ganze unter die Dampfbrötchen setzen und etwa fünf Minuten dämpfen bis alles gar ist.

Die in Streifen geschnittene Gurke in einer Schüssel mit Essig und Sojasauce anmachen, den eingelegten  Ingwer in ein Schälchen geben und den Sesam anrösten.

Die Brötchen mit den Gurkenstreifen, Ingwer, Hoisin Sauce zu dem mit Chili, Korianderblättern und Sesam bestreuten Fleisch – Pilz – Brokkoli servieren.


Schlagworte:

7 Kommentare auf "Kokos Dim Sum mit Hähnchenfleisch von Jamie Oliver"

  1. Toemack sagt:

    Hallo,
    wie lang hat es bei euch gedauert bis die Brötchen gar waren?
    Laut Jamie dauert das 10 Minuten…bei mir waren Sie jedoch nach 20 Minuten gefühlt immernoch nicht zu 100% gar 🙁
    Geschmacklich aber Tip Top!

    • admin sagt:

      Bei mir hat es ungefähr 15 Minuten gedauert. Die Brötchen fühlten sich noch nicht ganz gar an. Sie waren allerdings am nächsten Tag etwas trocken.

  2. Toemack sagt:

    Ja irgendwie erinnerten die Brötchen an Dampfnudeln…auch vom Sättigungsfaktor 😛 …hmmm werde es wohl nochmal ausprobieren müssen 😉

  3. Süssmäulchen sagt:

    Hallo
    Bei mir waren die Brötchen nach 10 Minuten gut. Allerdings schmeck ich vom Kokos nichts. Hab ich da was falsch gemacht?
    Liebe Grüsse

  4. Toemack sagt:

    Bei mir war der Kokosgeschmack schon gut gegeben…liegt aber vll. auch an der kokosmilch…da gibt es auch extreme Unterschiede (und ich hatte nicht die fettarme Kokosmilch sondern die ganz normale :-))
    Aber interessant das die Brötchen schon nach 10 Minuten gar waren?!
    Bei mir fühlten die sich nach 10 minuten nur nach ner nassen klebrigen Masse an 🙁
    Ich werde es wohl nochmal versuchen müssen…falls es Tipps gibt empfange ich diese sehr gerne 🙂
    grüße

    • Ringfinger sagt:

      Ich hätte einen Tipp. Die Brötchen müssen im Dampf garen, dh. man nehme einen Topf/ Wok mit Dämpfeinsatz. Sobald das Wasser kocht, die Brötchen auf den Dämpfeinsatz und dann Deckel drauf. Und jetzt kommt das Allerwichtigste: Den Deckel unter keinen Umständen aufmachen! Auch nicht mal nur kurz zum Reinschauen, denn sonst hat man nur einen Teigklumpen der nicht aufgeht. Am Besten eignen sich daher Glasdeckel. Da hat man alles im Blick ohne den Deckel zu öffnen.

Schreibe einen Kommentar