Nigella Lawson: Kult Köchin aus England

1. Dezember 2010 | Von | Kategorie: Koch, Nigella Lawson

Nigella Lawson schrieb eine Reihe von sehr erfolgreichen Kochbüchern

Nigella Lawson ist eine englische Journalistin und Kochbuchautorin. Nigella wurde 1960 als Tochter des ehemaligen Schatzkanzlers Nigel Lawson und Vanessa Salmon der Miterbin des Konzerns „Lyons Corner House“ zu dem unter Anderem Dunkin‘ donut gehört, in London geboren.

Nigella Lawson hat Sprachen studiert und als Journalistin gearbeitet

Nigella Lawson studierte in Oxford Sprachen und arbeitete anschließend als Lektorin, ab 1985 als Kritikerin für ihre eigene Restaurantkolumne im „The Spectator“. 1986 begann sie bei der Sunday Times als Feuilletonredakteurin, wo sie ihren ersten Mann, den Journalisten John Diamond kennenlernte, den sie 1989 heiratete. Gemeinsam hatten sie zwei Kinder. Schon 2001 starb ihr Mann 47-jährig an Krebs, wie auch schon ihre Mutter und Schwester. Nigella Lawson heiratete 2003 den Freund der Familie und Kunsthändler Charles Saatchi.

Nigella Lawson schreibt erfolgreiche Kochbücher und moderiert Fernsehsendungen

Nigella Lawson arbeitet als freie Journalistin und schreibt für verschiedene Zeitschriften und Zeitungen. Obwohl sie keine Kochausbildung absolviert hat, veröffentlichte sie 1998 ihr erstes Kochbuch, dass sofort ein großer Erfolg war und sich mehr als 300000 mal verkaufte. Nigella Lawsons zweites Buch, das 2000 erschien, wurde mit dem British Book Award ausgezeichnet. Im selben Jahr erhielt Nigella eine eigene Kochshow auf Channel 4 mit dem Namen „Nigella Bites“, die auf RTL Living unter dem Namen Nigellas Leckerbissen ausgestrahlt wurde. Es folgten weitere Kochshows auf BBC und im amerikanischen Fernsehen,  die ebenso erfolgreich sind, wie ihre zahlreichen Bücher. Zwischenzeitlich hat Nigella Lawson weltweit mehr als Dreimillionen Exemplare ihrer Kochbücher verkauft.

Lawson gerät von Zeit zu Zeit in die Kritik, wenn sie sich zu bestimmten Themen äußert. So wird sie damit zitiert, dass sie ihren Kindern das Erbe vorenthalten will (später korrigiert sie es dahingehend, dass sie sagt, dass man Geld nur dann wertschätzen kann, wenn man es selbst verdient hat) und dass sie gern einen Bären töten und sein Fell tragen würde.


Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar