Bärlauch Schaum Süppchen mit Croutons

13. April 2012 | Von | Kategorie: Rezept, Suppe, vegetarisch

Das Bärlauch Schaum Süppchen ist lecker und sehr aromatisch

Ein Bärlauch Schaum Süppchen hat uns am letzten Wochenende begeistert. Am Wochenende haben wir einen Ausflug nach Eisenach auf die Warthburg gemacht und im Restaurant des dort befindlichen Hotels zu Mittag gegessen. Das Restaurant ist spektakulär gelegen, aber auch die Küche hat so einiges zu bieten. Zum Auftakt des Dreigang-Menus wurde ein Bärlauch Schaum Süppchen mit Croutons serviert, die leicht und schaumig war und angenehm intensiv nach dem grünen Kraut schmeckte. Dieses Rezept ist zwar nicht das Original, aber es kommt nah ran.

Bärlauch ist nicht nur der aromatische Namensgeber für das Bärlauch Schaum Süppchen

Zutaten: 150-200 g frischer Bärlauch, 100 g Schalotten, 2 Knoblauchzehen, etwa 600 ml Geflügelfond, 400 ml Sahne, 100 g eiskalte Butter, 150 ml Weißwein, 1 Scheibe Sauerteigbrot

Geräte: 1 Schneidebrett, 1 Messer, 1 Haarsieb, 1 Schneidstab, 1 Topf, 1 beschichtete Pfanne

Bärlauch erst am Ende der Kochzeit zum Bärlauch Schaum Süppchen hinzugeben

Zubereitung: Für die Suppe den Bärlauch putzen und waschen. Den Bärlauch unbedingt klein schneiden, da er sich mit dem Pürierstab schlecht zerkleinern läßt. Ein gutes Stück Butter in einem Topf zerlassen, die Schalotten in feine Würfel schneiden, den Knoblauch fein hacken und beides farblos anschwitzen. Mit dem Wein aufgießen, reduzieren lassen bis der Alkohol verkocht ist und dann mit dem Geflügelfond auffüllen, aufkochen und kräftig reduzieren lassen. Wenn noch etwa 3/4 der Flüssigkeit übrig ist 300 ml Sahne zugeben und erneut etwas einkochen lassen.

Den Bärlauch zur Suppe geben und mit dem Schneidstab fein pürieren. Falls es notwendig erscheint den Bärlauch mit ein oder zwei Kellen der heißen Flüssigkeit in einem Becherglas pürieren und zur Suppe geben. Anschließend  das Ganze durch ein Haarsieb passieren und wieder in den Topf geben. Mit Salz und Pfeffer und nach Geschmack mit Chili und Muskat abschmecken.

Die restliche Sahne aufschlagen. Suppe kurz vor dem Anrichten mit etwas kalter Butter und der geschlagenen Sahne aufmixen.

In der Zwischenzeit das Brot in kleine Würfel schneiden und in etwas Buttter in der Pfanne anbraten. Die aufgemixte Suppe mit den Croutons bestreuen und servieren.


Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar