Sauerteig Pfannkuchen Rezept von Emeril Lagasse

7. Mai 2012 | Von | Kategorie: Backen, Emeril Lagasse, Rezept

Sauerteig Pfannkuchen von Emeril Lagasse sind eine Spezialität aus dem Norden der USA

Sauerteig Pfannkuchen sind die etwas herzhaftere Version unserer klassischen Pfannkuchen. Pfannkuchen gehören vermutlich  zu den Lieblingsgerichten der meisten Menschen.  Jede Hausfrau hat ihr eigenes Rezept und ihre eigenen Tricks, doch auch wenn sich die Zubereitungen unterscheiden schmecken sie alle relativ ähnlich. Die Variante mit der Buttermilch im Teig stammt aus den USA und schmeckt etwas frischer. Deutlich kräftiger ist die Variante, die besonders in Alaska beliebt ist. Im Norden der USA mag man am Liebsten Sauerteig Pfannkuchen.

Sauerteig Pfannkuchen sind herzhafter als unsere klassischen Pfannkuchen

Im Internet findet man eine große Zahl an unterschiedlichen Rezepten, zum Teil ähneln sie sich, zum Teil wirken sie recht exotisch. Ein gutes und leicht nachvollziehbares Rezept habe ich von Emeril Lagasse gefunden. Der Fernsehkoch und Restaurantbesitzer macht sie folgendermaßen.

ZutatenSauerteigstarter: 720 ml (3 cups) warmes Wasser (ca. 43°C), 1,5 Eßlöffel aktive Trockenhefe, 1 Teelöffel Zucker, 360 g (3 cups) Mehl

Sauerteig Pfannkuchen: 180 g (1,5 cups) Mehl, 3 Eßlöffel Zucker, 1,5 Teelöffel Backsoda, 0,5 Teelöffel Salz, 2 verschlagene große Eier, 240 ml (1 cup) Milch, 1 cup Sauerteigstarter, 75 g (0,3 cups) geschmolzene Butter, 0,5 Teelöffel Vanilleextrakt, Fett für die Pfanne, Blaubeeren nach Geschmack, Butter und Ahornsirup zum Servieren

Geräte: 3 Schüsseln, 1 Litermaß, 1 kleiner Topf, 1 Pfanne, 1 Pfannenwender, 1 Sieb

Sauerteig Pfannkuchen von Emeril Lagasse sind gut nachvollziehbar

Zubereitung: Sauerteigstarter: In einer großen Schüssel Wasser, Trockenhefe und Zucker mischen und etwa 5 Minuten ruhen lassen, bis sich Blasen bilden. Sobald sich feine Blasen gebildet haben, das Mehl kräftig einrühren um möglichst viel Luft einzuarbeiten. Die Mischung 8 bis 12 Stunden an einem warmen zugfreien Ort abgedeckt stehen lassen. Die Mischung soll viele Blasen werfen. Den Teig sofort weiter verwenden oder mit Folie abgedeckt im Kühlschrank aufbewahren.

Jedesmal wenn man etwas vom Starter verwendet, sollte man mindestens 1/4 Tasse übrigbehalten um neuen Teig anzusetzen.Die Menge die man entnimmt durch die selbe Menge Mehl und Wasser ersetzen. Wenn man beispielsweise 1 Tasse Teig entnimmt, eine Tasse Mehl und eine Tasse warmes Wasser hinzufügen. Gründlich aber nicht vollständig vermischen und leicht abgedeckt in den Kühlschrank stellen. Man sollte alle paar Tage mindestens eine Tasse Teig entnehmen und den entnommenen Teig durch Mehl und Wasser ersetzen.

Sauerteig Pfannkuchen: In einer Schüssel das gesiebte Mehl, den Zucker, das Salz und das Backsoda mischen. In einer weiteren Schüssel die Eier, die Milch, den Sauerteigstarter, die geschmolzene Butter und den Vanilleextrakt gründlich mischen. Die trockenen Zutaten hinzugeben und gründlich vermischen. Falls der Teig zu fest ist, weitere Milch eßlöffelweise hinzufügen, bis der Teig die Konsistenz von dicker Sahne hat. Den Teig nicht zu lange mischen. Es macht nichts, wenn der Teig noch leicht klumpig ist.

Eine Pfanne auf mittlerer Hitze vorwärmen und etwas Teig (etwa 1/4 Tasse pro Pfannkuchen) in die Pfanne geben. Nach etwa einer Minute entstehen kleine Blasen auf der Oberseite der Pfannkuchen. Jetzt kann man nach Geschmack Blaubeeren auf die Pfannkuchen geben. Sobald die Pfannkuchen auf der Unterseite goldgelb sind, kann man sie mit einem Spatel wenden. Von der zweiten Seite zu ende garen, das dauert etwa eine Minute. Die Sauerteig Pfannkuchen sofort mit geschmolzener Butter und Ahornsirup servieren.


Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar