Tomatensalat mit gerösteten Zitronen

22. Oktober 2015 | Von | Kategorie: Rezept, Salat, Yotam Ottolenghi




Orientalisch inspirierter Tomatensalat aus dem Kochbuch "Vegetarische Köstlichkeiten" von Yotam Ottolenghi.Tomatensalat ist ein vielseitiger Sommersalat. Natürlich gibt es das ganze Jahr über Tomaten und so kann man jederzeit einen Salat aus den Paradiesäpfeln herstellen. Richtig lecker ist er allerdings nur jetzt im Sommer, wenn es eine ganze Reihe von unterschiedlichen Sorten gibt und sie alle perfekt reif sind.

Orientalisch inspirierter Tomatensalat macht etwas besonderes aus dem altbekannten Gemüse

Zutaten: 2 Bio Zitronen, 2 Eßlöffel Olivenöl, 0,5 Teelöffel Zucker, 8 in feine Streifen geschnittene Salbeiblätter, 400 g halbierte, möglichst bunte, reife und süße Kirschtomaten, 1/3 Teelöffel gemahlener Piment, glatte Petersilie, Minzeblätter, 1 Granatapfel, 1,5 Eßlöffel Granatapfelsirup, 1/2 in dünne Scheiben geschnittene rote Zwiebel, Salz, Pfeffer

Geräte: 1 kleiner Topf, 1 Schneidebrett, 1 scharfes Messer, 1 Schüssel, Backblech, Backpapier

Rezept: Für den Tomatensalat als erstes den Backofen auf 170°C vorheizen. Als nächstes Wasser in einem Topf erhitzen. Die Zitronen der Länge nach halbieren und danach quer in dünne Scheiben schneiden. Alle Kerne entfernen und zwei Minuten blanchieren.

Die Zitronenscheiben aus dem Wasser heben und gut abtropfen lassen. Die Zitronenscheiben in eine Schüssel legen, mit 1 Eßlöffel Olivenöl, 1/2 Teelöffel Salz, dem Zucker und den in feine Streifen geschnittene Salbeiblättern vermischen. Das Backblech mit Backpapier auslegen. Die Mischung auf dem Backblech gleichmäßig verteilen und für etwa 20 Minuten im Ofen rösten. Wenn die Zitronenscheiben leicht getrocknet sind, das Blech aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Tomatensalat ist gesund und mit Granatapfel und getrockneten Zitronenscheiben besonders lecker

Die halbierten Tomaten, die Granatapfelkerne (dafür den Granatapfel halbieren, mit der Schnittseite nach unten in die Hand legen und über einer Schüssel mit dem Rücken eines schweren Messers die Kerne ausklopfen), die Zwiebelscheiben und die gezupften Petersilien- und Minzeblätter vermischen. Aus dem restlichen Olivenöl, Granatapfelsirup, Pfeffer, Salz und Piment ein Dressing rühren.

Den Tomatensalat fertigstellen. Dafür die Tomaten, die Zitronen und das Dressing vorsichtig vermengen und auf einer großen Platte anrichten.

Der Salat ist süß, sauer, herb, frisch und orientalisch und lässt sich einfach zubereiten. Auch wenn er sich deutlich von unserer Art eines Tomatensalates unterscheidet, so sollte man ihn auf jeden Fall probieren. Ich habe diesen Salat ohne weitere Beilagen gegessen, was zwar lecker war, doch hat mir etwas gefehlt. Obwohl dieses Rezept aus einem vegetarischen Kochbuch stammt, kann ich mir gut vorstellen ihn zu kurz gebratenen Tintenfischen zu essen.

Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar