Vodka Cocktail mit Rhabarber und Sahne von Jamie Oliver

6. September 2010 | Von | Kategorie: Getränk, Jamie Oliver, Rezept

Jamie Oliver zeigt ein Rezept für einen Frühlings frischen Vodka Cocktail.

Ein Vodka Cocktail ist besonders in den warmen Sommermonaten beliebt. Geht man für ein oder zwei der leckeren exotischen Drinks in eine Bar, geht das schnell ins Geld. Man benötigt nur einige Basiszutaten um eine Vielzahl an Cocktails mixen zu können. Sobald man eine kleine Hausbar zusammengestellt hat, benötigt man nur noch einige wenige Zutaten um die gewünschten Cocktails mixen zu können.

Rhabarber im Cocktail klingt eigenartig, das habe ich gedacht, als ich das Rezept gelesen habe. Also habe ich Rhabarber-Bellini gemacht. Das ist im Prinzip ein normaler Bellini, nur statt des weißen Pfirsichs nimmt man Rhabarber. Der Rhabarber-Bellini schmeckt ebenso lecker wie das Original, nur leider hatte wir nur eine Flasche Prosecco gekühlt und wir hatten noch Rhabarber übrig, also testeten wir den Cocktail mit Rhabarber und Sahne und was soll ich sagen? Dieser Cocktail war echt lecker.

Ein Rezept für einen Vodka Cocktail mit Rhabarber frisch aus dem Garten

Bar-/Küchengeräte: 1  Topf, 1 Messer, 1 Haarsieb, Cocktail Shaker, 1 Barmaß, 1 Waage

Um einen Cocktail für 2 Personen herzustellen, benötigt man folgende

Zutaten:

500 g geputzter und klein gewürfelter Rhabarber, 100 g Zucker (ggf. auch mehr),  Saft von 1/2 Orange,  60 ml Vodka, 15 ml Galliano (Vanillelikör), 15 ml Sahne, 15 ml Milch, 1 Handvoll Eiswürfel

Ein fruchtiger Vodka Cocktail nach einem Rezept von Jamie Oliver

Rezept:

Rhabarber, Zucker und Orangensaft in einem geschlossen Topf  einige Minuten köcheln lassen, dann ohne Deckel weiter köcheln lassen, bis ein Kompott entsteht. Durch ein Sieb gießen und den Saft auffangen, den benötigen wir für den Vodka Cocktail.

60 ml  Saft mit den anderen Zutaten auf Eis im Shaker vermischen und in die bereit gestellten Cocktailgläser geben. Sehr lecker!

Ich ersetze die Milch durch Sahne, auf die paar Kalorien kommt es schließlich nicht an und ich wüßte nicht, warum etwas mehr Sahne schaden sollte.

/**/


Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar