Würstchen im Schlafrock XXL von Jamie Oliver

31. Dezember 2014 | Von | Kategorie: Fleisch, Jamie Oliver, Rezept

Würstchen im Schlafrock ist ein Gericht aus Jamies Jugend aus seinem Kochbuch Jamies Wohlfühl KücheWürstchen im Schlafrock ist ebenso wie der Schichtsalat ein etwas angestaubtes Parteigericht des vorigen Jahrhunderts. Während man allerdings Wiener Würstchen oder Partywürste in fertigen Teig rollte, um sie dann in wenigen Minuten aufzubacken, macht Jamie Oliver aus seinen Würstchen im Schlafrock ein richtiges Essen. Nur noch etwas gedämpftes Gemüse oder ein frischer Salat und schon ist ein leckeres Mittagessen fertig. Es sieht nicht nur gut aus, es schmeckt auch ebenso gut und eignet sich nicht nur als Party-Food.

Würstchen im Schlafrock XXL ist toll, wenn es Fleisch sein muss und der Preis nicht zu hoch sein darf

Zutaten: 75 g getrocknete Apfelringe, 4 Scheiben durchwachsener Räucherspeck, 2 schälen und grob hacken Zwiebeln, 15 g gezupfter Salbei, Olivenöl, 500 g Hackfleisch aus der Schweineschulter, 50 g frische Semmelbrösel, (weißer) Pfeffer, 25 g reifer Cheddar, 1/2 geriebene  Muskatnuss, 1 verquirltes Ei, 1 Eßlöffel Sesamsamen, Salz

Teig: 300 g Mehl + zusätzliches zum Verarbeiten, 100 g kalte in 0,5 cm große Würfel geschnittene Butter, 50 g kaltes in 0,5 cm große Würfel geschnittenes Schmalz

Geräte: 1 große Schüssel, 1 Schneidebrett, 1 Mixer, 1 großes Messer, 1 Pfanne, 1 Reibe, 1 Nudelholz

Jamie Olivers Würstchen im Schlafrock ist das ideale Partygericht

Rezept: Als erstes das Mehl auf die Arbeitsfläche geben und mit einer guten Prise Salz vermischen. Butter und Schmalz hinzufügen und mit einem Messer hacken, bis sich alles verbindet. Nach und nach etwa 150 ml eiskaltes Wasser hinzufügen und solange weiter hacken, bis ein Teig entsteht. Kurt mit den Händen durchkneten, in Folie schlagen und im Kühlschrank etwa 1 Stunde ruhen lassen.

Apfelringe und Speck im Mixer fein hacken, Zwiebeln und Salbei hinzugeben, zerkleinern und gut vermischen. In einer Pfanne bei mittlerer Hitze Olivenöl erhitzen und die Mischung etwa 15 Minuten unter Rühren anbraten. Die Mischung abkühlen lassen.

Das Fleisch mit den Semmelbröseln und der Zwiebelmasse mischen und kräftig mit Pfeffer und Salz würzen. Mit dem grob geriebenen Käse und dem Muskat mit den Händen gründlich vermischen. Etwas von der Fleischmasse zu einem Bällchen formen, in Olivenöl braten und probieren, ob das Brät ausreichend gewürzt ist.

Für die Würstchen im Schlafrock den Ofen auf 190°C vorheizen und den Teig aus dem Kühlschrank nehmen. Beim Ausrollen auf einer bemehlten Unterlage auf etwa 25 x 40 cm ist Eile geboten, da der Teig nicht warm werden soll, da er dann klebt. Den Teig auf ein bemehltes oder mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Das Brät in Wurstform auf den Teig legen. Dabei muss man darauf achten, dass das Fleisch etwas seitlich von der Mitte liegt, da der Teig über das Brät gelegt wird und seitlich davon geschlossen wird. Bevor der Teig über das Fleisch gelegt wird, den Teig mit Ei bestreichen. Den Rand mit den Zinken einer Gabel zudrücken, so dass ein dekoratives Muster entsteht. Den Teig mit Sesam bestreuen und für 40 Minuten goldbraun backen.

Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar