Zitronen und Limettencreme Tarte von Jamie Oliver

26. Januar 2014 | Von | Kategorie: Backen, Jamie Oliver, Rezept

Die Zitronen und Limettencreme Tarte ist lecker, leicht und angenehm säuerlich

Zitronen und Limettencreme Tarte ist ein Kuchen von Jamie, der praktisch nicht schief gehen kann. Er ist einfach herzustellen und lässt sich gut vorbereiten, da man den Mürbeteig schon vorher vorbereiten und roh in der Backform einfrieren kann. Wenn man den Kuchen machen will, backt man den gefrorenen Mürbeteigboden vor, stellt die Füllung her und backt den Kuchen und fertig. So spart man sich die Zeit den Boden herzustellen, ihn ruhen zu lassen und ihn blind zu backen, bevor man die Creme auf den Boden gibt. Grundsätzlich empfiehlt Jamie, dass es einfacher ist einen Mürbeteig in der Form einzufrieren, da man sich so das etwas aufwändige „blind“ backen sparen kann. Wer einmal „blind“ gebacken hat, ohne Backpapier auf den Teig gelegt zu haben, weiß wie mühsam es ist, getrocknete Hülsenfrüchte aus einem halb gebackenen Boden zu sammeln.

Zitronen und Limettencreme Tarte ist ein leckerer Kuchen mit Mürbeteig und einer gebackenen Creme

Zutaten: Boden (für 2 Böden): 250 g Butter, 200 g Puderzucker, 1 Prise Salz, 500 g Mehl Typ 405, 4 Eigelbe, 4 Eßlöffel kalte Milch oder kaltes Wasser, 1 Eiweiß mit etwas Wasser vermischt

Füllung: 340 g Zucker, 8 große Eier, 350 ml Sahne, 200 ml Limettensaft (etwa 9 Stück), 100 ml Zitronensaft (etwa 3 Stück)

Geräte: 1 Küchenmaschine, 1 Wage, 1 feine Reibe, 1 Schüssel, 1 Schneebesen, 1 Zitruspresse, 1 Messbecher, 1 Backpinsel, 1 Tarte- oder Obstkuchenform

Zitronen und Limettencreme Tarte ist ein leichter Kuchen mit frischem Limetten und Zitronen Aroma

Rezept: Die Butter mit dem Zucker und dem Salz von Hand oder in einer Küchenmaschine cremig rühren. Mit Mehl und den Eigelben vermischen. Mixen bis der Teig krümelig ist, Milch oder Wasser hinzufügen und schnell einen glatten Teig kneten. Den Teig mit Mehl bestäuben und rasch zu einer Kugel formen, locker in Folie wickeln und eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Den Teig nicht zu lange kneten, da er sonst zäh wird.

Den Teig halbieren, etwa 5 mm dick ausrollen und in die Form legen. Entweder friert man den Teig jetzt ein oder man legt zum „blind“ backen ein Stück Backpapier auf den Teig und gibt getrocknete Erbsen darauf. Den gefrorenen Teig mit der Eiweiß/Wasser Mischung bestreichen und für etwa 15 Minuten bei 180°C backen, so dass er durchgebacken und ganz leicht gebräunt ist. Wenn man den Teig „blind“ backt, muss man ihn für 10 Minuten mit den Erbsen und dann weitere 5 – 10 ohne die Erbsen backen. Auch diesen Teig vorher mit der Eiweiß/Wasser Mischung bestreichen.

Den Zucker mit den Eiern gut verschlagen, die Sahne und den Saft vorsichtig unterrühren. Nach Geschmack Limettenschale fein abreiben und in die Mischung geben. Die Masse vorsichtig auf den Boden gießen und wieder in den Ofen schieben. Die Zitronen und Limettencreme Tarte für weitere 40 – 45 Minuten bei 180° C backen, bis die Füllung fest aber in der Mitte noch „wabbelig“ ist. Den Kuchen vorm Servieren vollständig auskühlen lassen.


Schlagworte:

2 Kommentare auf "Zitronen und Limettencreme Tarte von Jamie Oliver"

  1. Immer diese Deppen sagt:

    Wer so doof ist ohne Backpapier (Alufolie, Butterbrotpapier oder einem anderen funktionierenden Ersatz) „blind“ zu backen hat es nicht anders verdient als Linsen aus dem Teig zu popeln!

Schreibe einen Kommentar