Die besten Rezepte aus dem Königreich von Jamie Oliver

25. Dezember 2011 | Von | Kategorie: Jamie Oliver, Kochbuch

Die besten Rezepte aus dem Königreich ist eine Rezeptsammlung von Rezepten aus England und den Kolonien

Die besten Rezepte aus dem Königreich ist das neuste Buch des Engländers Jamie Oliver. Er veröffentlicht zuverlässig jedes Jahr mindestens ein neues Kochbuch. Meistens erscheint es passend zwischen Oktober und November. Auch in diesem Jahr läßt Jamie Oliver rechtzeitig kurz vor Beginn des Weihnachtsgeschäfts sein neustes und nunmehr dreizehntes Kochbuch auf die deutschen Küchen los.

Jamie Oliver zeigt in diesem Buch die besten Rezepte seiner Heimat

Anlässlich der Olympischen Spiele 2012 in London hat er sich ganz der Britischen Küche verschrieben. Natürlich wäre es nicht Jamie Oliver, wenn er nicht die Rezepte pimpen und vereinfachen würde. Dabei ist klar, dass sie natürlich niemals ihren typischen Charakter verlieren.

Das Buch startet mit dem wofür die englische Küche berühmt ist, mit dem Frühstück. Es folgen Suppen, Salate, das Essen englischer Pubs, Scones, Torten und Co.. Es folgen Seafood, Pies, Sonntagsbraten und Desserts.

Die besten Rezepte der Küche des Königreichs sind durch die Küche der Kolonien geprägt ist

Auf den ersten Blick hat die englische Küche nicht viel Feines zu bieten und wirkt eher schwer und bäuerlich oder durch Bergleute geprägt. Der Reiz der englischen Küche erschließt sich oft erst auf den zweiten Blick. So wirken die bodenständigen Rezepte Jamie Olivers oft exotisch, was natürlich daran liegt, dass die Engländer schon seit vielen Jahrzehnten bei ihren Kolonien kulinarische Anleihen nehmen. Die besten Rezepte der englischen Küche sind von den Kolonien beeinflusst. Egal ob indische, karibische, asiatische oder afrikanische Einflüsse, die Folgen ist eine interessante und vielseitige Küche, fernab der Mehlschwitzen und der üppigen Saucen.Natürlich haben auch ganz klassische englische Rezepte ihre Berechtigung, schließlich möchte ich weder auf Yorkshire Pudding noch auf Scones verzichten.

Eben habe ich das Buch genüsslich durchgeblättert und schon das eine oder andere interessante Essen gefunden. In den nächsten Tagen werde ich mich an den Praxistest machen und in der ersten Januarwoche kommt die Generalprobe. Es gibt ein 3-Gang-Menü für Gäste. Mal sehen, ob auch die sich für die neue englische Küche begeistern können.


Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar