Zwiebeln im Teig von Jamie Oliver

23. Dezember 2014 | Von | Kategorie: Jamie Oliver, Rezept, vegetarisch

Zwiebeln im Teig ist ein kleines Gericht aus dem Buch "Cook clever mit Jamie"Zwiebeln im Teig von Jamie Oliver ist die vegetarischer Antwort auf Würstchen im Schlafrock. Jamie ersetzt die Wurst durch aromatische rote Zwiebeln und verwendet Yorkshire Pudding Teig als Bett für die Zwiebel. Die Gemüse mit einer kräftigen Zwiebelsauce und einem Salat servieren oder als gehaltvolle kombinierte  Gemüse- und Sättigungsbeilage.

Zwiebeln im Teig von Jamie Oliver sind ein kleines Gericht zu einem Glas Bier oder Wein

Zutaten: 5 geschälte rote Zwiebeln, Olivenöl, 120 g Mehl, 2 große Eier, 100 ml fettarme Milch, die Blätter von  1/2 Bund Thymian, 4 frische Lorbeerblätter, 2 Eßlöffel BalsamicoEssig, 1 Teelöffel Senf, Worcestersauce, 1 Gemüsebrühwürfel, Salz, Pfeffer

Geräte: 1 großes Messer, 1 Schneidebrett, 4 kleine Auflaufformen (15 cm), 1 Topf, Alufolie, 1 Krug, 1 Schneebesen

Zwiebeln im Teig von Jamie Oliver ist eine tolle Beilage  zu kräftigem Fisch, Salat oder Fleisch

Rezept: Als erstes die Zwiebeln schälen und die Wurzeln abschneiden. Die Zwiebeln kreuzförmig etwa zu 2/3 einschneiden, dabei sollten die Zwiebeln an der Wurzelseite zusammenbleiben. Die Zwiebeln mit der angeschnittenen Seite nach oben in die Auflaufformen stellen, die Schnitte mit Salz und Pfeffer würzen und mit Olivenöl beträufeln. Die Zwiebeln mit Alufolie abdecken. Die Auflaufformen auf ein Backblech stellen und die Zwiebeln bei 180°C etwa 1 Stunde lang backen, bis sie weich sind. Falls man keine kleine Auflaufformen hat, kann man auch eine große Form nehmen.

Während die Zwiebeln im Ofen backen,  100 g Mehl mit etwas Salz in einen Krug geben, dann die Eier und zum Schluß die Milch langsam untermischen. Solange rühren, bis ein glatter Teig entstanden ist. Sobald die Zwiebeln gar sind die Temperatur im Ofen auf 220°C  erhöhen. Etwas Öl in die Auflaufformen gießen und im Ofen erwärmen. Zügig das Blech aus dem Ofen nehmen, den Teig um die Zwiebeln gießen und Thymianblättchen und je ein Lorbeerblatt auf jedes Backblech streuen. Das Blech mit den Förmchen wieder in den Ofen schieben und weitere 20 Minuten backen. Wenn man die Zwiebeln in einer großen Auflaufform backt, dann dauert es etwa 10 Minuten länger. Nach Ende der Backzeit ist der Teig goldbraun und ist aufgegangen. Während des Backens auf keinen Fall den Ofen öffnen.

Während die Zwiebeln backen kann man die Sauce herstellen. Dafür die verbleibende Zwiebel in dünne Ringe schneiden. Einen Topf bei mittlerer Hitze erwärmen, etwas Öl hineingeben und die Zwiebelringe darin etwa 15 Minuten unter gelegentlichem Rühren anbraten. Wenn die Zwiebeln weich sind, nach Geschmack den Essing und eventuell etwas Wasser hinzugeben, 1 gehäuften Eßlöffel Mehl, den Senf und etwas Worcestersauce unterrühren und 1 Gemüsebrühwürfel und 600 ml kochendes Wasser angießen. Man kann anstelle des Brühwürfels und des Wassers auch die entsprechende Menge selbst gekochte Brühe nehmen. Die Sauce etwa 10 Minuten köcheln lassen, bis sie die richtige Konsistenz hat. Wenn die Zwiebeln im Teig aus dem Ofen kommen, dann sofort mit der Sauce und einem Salat servieren.

Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar