Jamies 30 Minuten Menus von Jamie Oliver

26. Dezember 2010 | Von | Kategorie: Jamie Oliver, Kochbuch

Jamies 30 Minuten Menus ist das neuste Kochbuch von JamiJamie Olivers Kochbuch Jamies 30 Minuten Menus zeigt an vielen Beispielen wie man innerhalb von einer halben Stunde ein mehrgängiges Menu zubereiten kann.e Oliver, in behauptet in seinem neusten Kochbuch, dass leckere und gesunde Ernährung nichts mit dem Geldbeutel zu tun hat und dass man sich auch nicht mit mangelnder Zeit herausreden kann.

Jamies 30 Minuten Menus zeigt wie man innerhalb von einer halben Stunde ein leckeres Menu zubereitet

Auf fast 300 Seiten zeigt er allen Interessierten wie man innerhalb von etwa 30 Minuten 3 Gänge auf den Tisch zaubern kann. Bei diesem Buch wird er sich zum ersten Mal untreu, denn hat er bislang gepredigt, dass man zum Kochen nicht viel mehr als ein paar Messer, Töpfe, Pfannen, einen Mörser und viel Spaß benötigt, so erwartet er eine technisch vollwertig ausgestattete Küche mit Mikrowelle und Küchenmaschine. Sicher kann man auch Alles ohne diese Hilfsmittel zubereiten, dann dauert es allerdings etwas länger.

In Jamies 30 Minuten Menus spricht er Alle an, die täglich ein vernünftiges Essen auf den Tisch bringen wollen oder müssen und dafür nicht stundenlang in der Küche stehen können. Damit richtet sich dieses Buch an Alle, die bislang immer Ausreden gefunden haben, warum sie nicht kochen wollten und andererseits an alle die bereits jetzt täglich kochen und die Abwechslung in ihren Speiseplan bringen wollen.

Jamie Oliver kocht drei Gänge in einer halben Stunde und zeigt dies in Jamies 30 Minuten Menus

Der Titel verspricht, dass 3 Gänge in 30 Minuten fertig gestellt sind, das scheint ein frommer Wunsch zu sein, der sich nur erreichen läßt, wenn man die Zeit erst stoppt, wenn alle Einkäufe erledigt sind, alle Zutaten griffbereit stehen, alle Geräte in den Startlöchern sind und Töpfe und Pfannen schon auf dem Gas- oder Induktionsherd stehen. Aber auch dann scheinen die 30 Minuten ein ehrgeiziges Ziel. Aber darum geht es eigentlich gar nicht, die Rezepte sind schnell und einfach zuzubereiten, nicht mehr und nicht weniger.

Das Wichtigste das man lernt, wenn man das Buch durchblättert und die Rezepte liest, ist Zeitmanagement und Planung. Man kann nicht ein Rezept nach dem anderen abarbeiten , sondern muß parallel an allen Gängen arbeiten , damit sie am am Ende zur rechten Zeit fertig sind.

So ist es weniger eine Frage der Rezepte, wobei natürlich Schmorgerichte und Braten nicht möglich sind, sondern eher der Planung. Wie diese Rezepte schmecken, werde ich in den nächsten Wochen und Monaten testen, ebenso wie die Machbarkeit und den Zeitaufwand, wenn man die Rezepte ohne Hilfsmittel wie eine Mikrowelle zubereitet

Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar